Friends in Line

Herzlich Willkommen


Line Dance Etikette

Da im Rahmen verschiedener Tanzveranstaltungen doch immer wieder zahlreiche Line Dancer aus unterschiedlichen Clubs und Vereinen aufeinander treffen und da die Tanzflächen oft sehr voll sind, wurde eine weltweit gültige Dancefloor-Etikette eingeführt, ein "Line Dance Knigge", der dazu beitragen soll, dass alle Tänzer ohne Probleme auf ihre Kosten kommen. Wer sich diesen "Knigge" durchliest, wird feststellen, dass dahinter eigentlich nur die Selbstverständlichkeit steckt, anderen Tänzern mit Respekt und Anstand zu begegnen und sie freundlich und höflich zu behandeln. Es ist unter anderem eine wichtige Aufgabe der Line Dance Trainer ihren Tänzern nicht nur durch die Vermittlung von Tanz und Technik, sondern auch durch klare Hinweise auf die "Line Dance Etikette" die erforderliche Handlungssicherheit zu vermitteln.

Regeln rund um die Tanzfläche

  • Falls du Alkohol trinkst, übernimm dich nicht oder meide die Tanzfläche. Seinen Spaß zu haben ist etwas anderes als betrunken herumzufallen und die anderen Tänzer zu behindern.
     
  • Wenn du neu in einem Tanz-Saloon bist, dann erzähle den Stammgästen nicht, dass sie einen Tanz falsch machen oder zur falschen Musik tanzen. Die meisten Line Dances unterscheiden sich von Gegend zu Gegend. Sie sind also bestenfalls anders und das ist o .k.!
     
  • Du kannst vielleicht (wenn du Glück hast) ungefragt und ungestraft mit der Lady eines Fremden tanzen, ihm eher auf die Stiefelspitzen treten, vielleicht sogar sein Bier verschütten - aber nie, wirklich nie, solltest du den Hut dieses Cowboys anfassen!
     
  • Und Lady, vergiss nicht - wenn du jemanden fragst, ob du seinen Hut aufsetzen darfst, dann ist das ein Flirt von allergrößter Bedeutung.

 Regeln für die Tanzfläche

  • Country- und Westerntanzflächen sind unterteilt in Außenbahnen und Innenfläche. Entlang der Bahnen wird gegen den Uhrzeigersinn getanzt. Je weiter außen die Bahn umso schneller die Vorwärtsbewegung der Tänzer. Und denk daran, die Innenfläche, und nur die, ist für Line Dancer. Es ist völlig falsch verstandene Bescheidenheit, Line Dances am Rande der Tanzfläche zu starten. Der ist für Paare reserviert!

  • Man geht nicht über die Tanzfläche zur Bar auf der anderen Seite. Es gibt immer eine andere Möglichkeit. Das bisschen Raum auf der Tanzfläche ist nur fürs Tanzen da.

  Regeln auf der Tanzfläche

  •  Auf der Tanzfläche wird weder gegessen, noch geraucht, noch getrunken! Verschüttetes Bier auf dem Tanzboden ist nass ein gefährlich rutschiger Fleck. Außerdem mag sich niemand Brandwunden an anderer Leute Zigaretten holen.
     
  • Überleg nicht lange, wer Schuld hat, falls es doch mal zu einem Rempler kommt - entschuldige dich einfach. Sicher wirst du mindestens ein freundliches Lächeln ernten.
     
  • Versuche möglichst den Tanz mitzumachen, der bereits getanzt wird, nur wenn genug Platz ist, kannst du auch einen anderen Tanz beginnen.
     
  • Wenn du in der Gruppe einen Tanz variieren willst, gilt die Grundregel:
    Erlaubt ist alles, Drehungen, Sprünge, etc., was die Grundbewegung des Blocks mitmacht.

     
  • Jeder Tänzer hat das Recht auf seinen eigenen Tanzstil. Wenn dich der Stil deines Vordermannes irritiert, schau ihm nicht auf die Füße. Versuche möglichst den Tanz durchzuhalten, da leicht ein Chaos entsteht, wenn du durch die Tanzenden hindurch die Tanzfläche verlässt. Beim nächsten Tanz stell dich einfach nicht mehr in seine Nähe.
     
  • Sag den aufmerksam Wartenden, welchen Tanz ihr zu tanzen gedenkt.
     
  • Wenn du dich einer tanzenden Gruppe anschließen willst, quetsch dich nicht einfach in eine komplette Reihe, sondern such dir einen freien Platz oder fang lieber eine neue Reihe an. Wenn du dich in eine komplette Reihe reinquetschst, behinderst du nur diejenigen, die schon tanzen.
     
  • Wenn ein Tanz vorüber ist, verlass die Tanzfläche. Steh nicht auf dem bisschen freien Platz herum, um einen neuen Tanz zu studieren oder Bekanntschaften zu schließen. Auch der Tanzflächenrand ist dafür nicht geeignet, der ist ja gerade für die Bahn der schnelleren Tänze. Man stellt sich in einem Stadion ja auch nicht auf die Innenseite der Absperrung.
     
  • Denk daran: Nobody is perfect und jeder hat mal angefangen. Wenn du oder dein Nachbar mal einen Fehler machst, dann bleib nicht auf der Tanzfläche stehen um darüber zu streiten. Lach darüber und reih dich neu ein. Wir tanzen schließlich um Spaß zu haben und da gibt es nichts kindischeres, als sich kleinlich über Fehler zu streiten.
     
  • Wenn du einen Tanz noch nicht oder nicht mehr kannst und du möchtest trotzdem einen Versuch starten, diesen Tanz zu tanzen, dann stell dich an den Rand der Formation. So kannst du jederzeit die Tanzfläche verlassen, wenn der Versuch nicht klappt.
     
  • Halte keine Tanzlektionen auf der Tanzfläche ab, wenn dich jemand um Hilfe
    bittet. Sicher findest du eine Ecke im Raum, wo du das tun kannst.

     
  • So macht das Tanzen allen Beteiligten Spaß - und das darf man dir auch ruhig ansehen.
     

Also

  • Kopf hoch, deine Stiefel kennst du ja schon und mach ein freundliches Gesicht.

So kriegen die Zuschauer Lust, es auch mal zu probieren.

 

Quelle: Mittelweser Linedance.de